Bloodlights Cover smallBLOODLIGHTS entstanden 2006 aus der Asche von GLUECIFER – als neues Projekt um Gitarrist Captain Poon, der sich hier auch als Sänger betätigt. „Pulling No Punches“ ist das nunmehr vierte Album – Kinder wie die Zeit verfliegt. Noch sehr gut kann ich mich an die erste BLOODLIGHTS Tour der Norweger erinnern – und den Hit „One Eye Open“, der für mich vermutlich immer DER BLOODLIGHTS Song schlechthin bleiben wird.

Das Phänomen des selbstbetitelten Erstlings wiederholte sich für mich bei der aktuellen Platte interessanterweise erneut: Beim ersten Anhören eher „solala!“ – aber mit jedem Anhören gefiel es mir besser, so dass die erste Enttäuschung sich definitiv in Wohlgefallen aufgelöst hat. Meine persönlichen Favorit sind „Suicide Letter“ und „The Only Way Is Down“.

Was mir bei BLOODLIGHTS, wie im übrigen auch vorher bei GLUECIFER - mit denen ich übrigens anfangs so gar nichts anfangen konnte und die ich heute zu meinen Alltime Favorites zähle –gut gefällt, ist, dass die Band einen eigenen Stil kreiert und nicht ohne Weiteres mit anderen Bands vergleichbar ist. Dies ist glaube ich so etwas typisch Norwegisches – da wird viel Wert auf Wiedererkennbarkeit und Eigenständigkeit gelegt. „Pulling No Punches“ – ja, in der Tat, die Band ist sich, trotz mehreren Besetzungswechseln seit Gründung, definitiv treu geblieben und hat hier zehn Tracks mit Arschtrittfaktor rausgehauen. Naja ok, vielleicht neun, denn das langsamere „When You're Not Here“ geht mir auch nach zig Mal hören bisher einfach nicht ins Ohr. Insgesamt bietet die Band die gewohnte Portion Rock'n'Roll mit Punkattitüde.

Achtung: Eine CD-Veröffentlichtung ist derzeit nicht vorgesehen, erhältlich sind eine digitale Version unddie gute alte Vinyl im feinen Orange, macht sich in jedem Fall gut in jeder Sammlung. Im Herbst zu einer bereits angekündigten Tour soll es gegebenenfalls aber auch einige CD-Exemplare geben.

Wer die Band im Sommer in Deutschland sehen will, hat bei Rock im Wald Ende Juli im bayrischen Michelau oder im August auf den Weltturbojugendtagen die Gelegenheit dazu.

 

Bewertung:

Manu8,5 8,5 / 10


Anzahl der Songs: 10
Spielzeit: 33:37 min
Label: Konkurs Productions / Soulfood
Veröffentlichungstermin: 26.05.2017

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015